Aktuell

4.2017

Streunerelend verhindern

Rund um Poggiardo trifft man glücklicherweise nicht mehr viele Streunerhunde an. Dies ist der langjährigen Arbeit von Tierärzte im Einsatz zu verdanken. Es werden laufend nicht sterilisierte Tiere eingefangen und kastriert. So konnte die Population nachhaltig und human minimiert werden. Die Situation im Rest der Region Lecce ist allerdings noch lange nicht unter Kontrolle und Strassenkatzen sind noch immer überall anzutreffen.

2.2017

Tierquäler verurteilt

Am 9. Februar diesen Jahres wurde in Serres, Griechenland ein Mann zu drei Jahren Haft und 7’500 Euro Busse wegen Tierquälerei verurteilt. Das Urteil hat wegweisenden Charakter. Es ist, soweit es Tierärzte im Einsatz bekannt ist, erst das zweite Urteil dieser Art in Griechenland.

1.2017

Eine geglückte Eselrettung

Ende letzten Jahres konnte Tierärzte im Einsatz endlich Nick, einen Arbeitsesel aus dem Dorf Koprivlen, ins Tal der Esel holen. Zum Zeitpunkt seiner Ankunft auf unserem Gnadenhof war Nick in einem bemitleidenswerten Zustand. Seine Hufe waren derart lädiert, dass er nicht mehr laufen konnte.

12.2016

Streuner in Griechenland

Tierärzte im Einsatz hat letzten November in Serres, Nordgriechenland, eine Kastrationsaktion durchgeführt. Tierschutzaktivisten vor Ort unterstützten uns tatkräftig beim Einfangen, Betreuen und bei der medizinischen Behandlung der insgesamt 315 Tiere. Alle tierischen Patienten wurden gegen Tollwut geimpft, gegen Parasiten behandelt sowie gechipt und registriert.

11.2016

Eröffnung des Tals der Esel

Am 29. September des letzten Jahres konnte Tierärzte im Einsatz Bulgarien das Tal der Esel feierlich eröffnen. Der Zuspruch der Lokalbevölkerung und der Autoritäten vor Ort war gross. Landesweit wurde über die Feier berichtet. Nach der Eröffnung erreichte Tierärzte im Einsatz Anfragen von Eselbesitzern aus ganz Bulgarien. Immer mehr Eselhalter möchten ihrem Esel einen schönen Lebensabend ermöglichen. Das grosse Interesse verspricht für die Zukunft eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Tiere vor Ort.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren regelmässigen Newsletter anmelden. Geben Sie bitte Ihre Mail-Adresse ein.

Streunertiere auch in Bulgarien

Auch in Bulgarien sind viele Strassenhunde anzutreffen und natürlich helfen unsere Tierärzte nach Kräften.

Streunertiere in Bulgarien 2013
Welpen an einer Landstrasse in Bulgarien.

Als wir auf dem Weg zu einem Eselmarkt auf einer Landstrasse anhielten, kroch ein kleines Tier aus einem Abfallberg. Gleich darauf ein zweites und ein Drittes. Die Welpen waren buchstäblich auf den Müll geworfen worden. Ausgehungert machen sie sich über unser Futter her.

Streunertiere in Bulgarien 2013
Nelly, eine der Tierärztinnen, beim Einfangen der Kleinen.

Nelly, eine der Tierärztinnen hilft uns die Kleinen einzufangen. Ohne unser Eingreifen werden sie auf dieser Deponie sterben. Solche Schicksale verhindern wir dank ihrer Unterstützung. Tierfreunde in der Schweiz machen unsere Arbeit hier möglich. Viel Leid wird durch die Tierärzte gelindert.

Streunertiere in Bulgarien 2013
In Sicherheit bei Nico.

In Sicherheit. Die Welpen sehen unsicher aber vertrauensvoll ihrer Zukunft entgegen. Sie werden nun zu Nico kommen und ihre Grundimmunisierung und Entwurmung erhalten. Tierfreunde werden für sie Plätze suchen. Unzählige solcher unerwünschter Welpen verhindern wir durch die Kastrationsaktionen hier und in Apulien.

Streunertiere in Bulgarien 2013
Netzfanggerät

Eine Gönnerin aus der Schweiz hat uns ein modernes und professionelles Netzfanggerät gespendet. Diese Strassenhündin in Banichan liess uns nicht näher als etwa acht Meter heran. Ein typischer Fall: Auch in Süditalien gibt es scheue Strassentiere, die oft nicht einmal nach einer Ration Beruhigungsmitteln eingefangen werden können.

Streunertiere in Bulgarien 2013
Netzfanggerät bewährt sich

Dank des neuen Fanggerätes gelingt es unserem Tierarzt die Hündin festzusetzen. Sie ist im Netz schonend gefangen – ein tolles Gerät das uns die Arbeit sehr erleichtert. Dank an die Spenderin! Die Hündin wird nun sterilisiert, geimpft und gegen Parasiten behandelt.

Streunertiere in Bulgarien 2013
Grosser Tierfreund.

Einige Strassenhunde können wir bei Nico daheim kurieren. Der grosse Tierfreund hat schon selbst Streuner aufgenommen und wir pflegen bei ihm verletzte oderfrisch operierte Tiere. Diese Hunde werden von unseren Tierärzten regelmässig geimpft und wir sorgen für Futter, Unterkünfte und die Parasitenprophylaxe.

Streunertiere in Bulgarien 2013
Kleiner Patient.

Ein anderer kleiner Patient, den Nico auf der Strasse schwer verletzt gefunden hatte. Ob er getreten wurde oder unter ein Auto kam ist nicht mehr festzustellen. Er hat den Kleinen adoptiert und wir haben das verletzte Auge, das nicht mehr zu retten war, operiert.

Diese Einsätze können wir nur mit Ihrer Untersützung durchführen. Danke.