Newsletter

Hier können Sie sich für unseren regelmässigen Newsletter anmelden. Geben Sie bitte Ihre Mail-Adresse ein.

Der Ausbau des Tierschutzzentrums macht Fortschritte

1.2011

Poggiardo um den Jahreswechsel

Zum Jahresanfang herrscht in unserem Tierheim in Poggiardo, das wir dank der grossartigen Unterstützung unserer GönnerInnen nun zu einem Tierspital ausbauen können, emsiges Treiben. Unsere Hunde kommen aus dem Staunen über den Betrieb nicht mehr heraus. Bagger verlegen Strom- und Wasserleitungen, ein Dach wird über den Hundeboxen gebaut und in die dicken Mauern der Gehege werden Löcher geschlagen um den Insassen endlich Luft und Licht zu verschaffen.

Das ehemalige Tierheim wandelt sich zu einem Tierschutzzentrum. Damit ermöglichen Sie mit Ihrer Spende eine andauernde Linderung des Tierelends vor Ort. Bereits um die Weihnachtsfeiertage 2010 haben wir die ersten «offiziellen» Einsätze auf Anfrage der Gemeindepolizei durchgeführt, Hunde und Katzen von der Strasse geholt und tierärztlich versorgt. Die Tierärzte im Einsatz sind von nun an ständig präsent in der Provinz Lecce.

Das ist der Durchbruch unserer Kampagne: Erstmals seit 2006 können wir nun für drei Gemeinden unsere Hilfeleistungen für Streunertiere offen anbieten und bauen so wichtige Kontakte zu den lokalen Behörden auf. Ohne diese Arbeit haben wir keine Chance langfristig und nachhaltig gegen die organisierte Tierquälerei in den Tierheimen der Region erfolgreich anzukämpfen.

Sie wissen, dass das Leben für Haustiere in Süditalien sehr hart ist: Viele Menschen misshandeln Tiere und sind brutal und unzivilisiert. Welpen und Streunerhunde werden wie Müll behandelt und einfach ausgesetzt. Hunderte werden vergiftet, überfahren, geschlagen und in sogenannten «Canili» lebendig begraben.

Bilder und weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück