Eve – Euthanasie einer alten Hündin aus dem Projekt Abendrot

Es gibt einige wunderbare Tiere, die diese Welt so unschuldig verlassen, wie sie sie betreten haben. Und die uns, ohne jemals die Liebe und Wärme einer Familie erlebt zu haben, wichtige Lektionen erteilen über Würde, Weisheit, Liebe und Dankbarkeit.

Dies ist die Geschichte von Eve, einem hübschen kleinen Welpen, den unsere Mitarbeiterin Zoi völlig verängstigt von einer stark befahrenen Strasse rettete und in unser Projekt Abendrot nahe Serres mitnahm. Das war vor 10 Jahren…

Leider fand Eve in all den Jahren trotz vieler Anstrengungen der lokalen Tierschützer nie eine Familie, die sie adoptieren wollte, immer suchte man einen kleineren, hübscheren oder jüngeren Hund. Eve blieb immer zurück, weil niemand realisierte, wie besonders sie doch war: denn sie liebte unendlich, ohne je etwas zu verlangen.

Dann war Eve plötzlich 10 Jahre alt und wurde krank.

Auf die begonnene Therapie sprach sie nicht an, und es war klar, dass ihre Nieren bald versagen würden.

Zoi nahm sie also mit nach Hause, um sie dort zu pflegen, bis es soweit sein würde. Und Eve erleuchtete das Haus für eine Weile, dankbar für alles, was ihr zuteil wurde.

Eve ging an einem Freitag und liess ihr Umfeld traurig und verwundert über die Frage zurück, warum Menschen nie so selbstlos und bedingungslos lieben können wie Tiere. Sie wird nie vergessen sein.

Quick navigation