Aktuell

11.2017

Kätzchen gerettet

Am Sonntagnachmittag hat unser Team einen Notruf erreicht. Ein krank aussehendes Kätzchen hatte sich auf einen Balkon geflüchtet und dort versteckt.

6.2017

Eine kleine Entenschar

In unserem italienischen Tierheim hat es Neuzugänge gegeben. Ein Bekannter hat vier Enten gebracht, die von ihren Besitzern nicht artgerecht gehalten wurden.

5.2017

Aktion in Nordgriechenland

Im griechischen Paleokastro ging soeben eine grossangelegte Kastrationsaktion zu Ende. Auf einer eingezäunten Mülldeponie hatte sich eine grosse Streunerhunde-population entwickelt und der Besitzer hatte sich an Tierärzte im Einsatz gewandt und um Hilfe gebeten.

5.2017

Gerichtsprozess wegen Vernachlässigung

Nach fast drei Jahren fand nun endlich die Gerichtsverhandlung wegen der ausgesetzten Yorkshire-Dame Letizia statt.

4.2017

Streunerelend verhindern

Rund um Poggiardo trifft man glücklicherweise nicht mehr viele Streunerhunde an. Dies ist der langjährigen Arbeit von Tierärzte im Einsatz zu verdanken. Es werden laufend nicht sterilisierte Tiere eingefangen und kastriert. So konnte die Population nachhaltig und human minimiert werden. Die Situation im Rest der Region Lecce ist allerdings noch lange nicht unter Kontrolle und Strassenkatzen sind noch immer überall anzutreffen.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren regelmässigen Newsletter anmelden. Geben Sie bitte Ihre Mail-Adresse ein.

Tierärzte im Einsatz: Direkte aktive Hilfe für Mensch und Tier

In Südwestbulgarien, im Dreiländereck zwischen Griechenland und Mazedonien, entsteht nun eine Auffangstation und ein Gnadenhof für Esel, Maulesel und Pferde.

  • Unsere Veterinäre und Hufschmiede besuchen Bauern überregional und regelmässig zur Hufpflege bei den Eseln.
  • Für die richtige Fütterung, Entwurmung, Zahnkontrolle oder passende Lastensättel stehen wir mit Rat und Tat zur Seite.
  • Die Esel werden untersucht und tiermedizinisch versorgt. Kostenlos.

Damit die nicht tiergerechten Fussfesseln verschwinden, stellen wir den ärmsten Tierhaltern Gratis-Halfter zu Verfügung. Im Gegenzug verpflichten sich die Bauern ihre Tiere schonend zu behandeln, sie durch uns versorgen zu lassen und nicht an die Fleischhändler zu verkaufen. Damit wird die Lebensqualität von Mensch und Tier verbessert und der Billigfleischhandel eingedämmt - langfristig gestoppt.

Natürlich kämpfen die Tierärzte im Einsatz auch politisch und rechtlich gegen die tierquälerischen Esel- und Pferdetransporte aus Osteuropa .

Unterstützen Sie uns und unsere Kampagne!